Lesben nicht sauer genug

Autor: gb

Frauen, die mit Frauen Sex haben, entwickeln nicht selten eine bakterielle Vaginose. Ursache könnte eine niedrigere Prävalenz an Laktobazillen sein, die zudem weniger H2O2 produzieren.

Dr. Jeanne M. Marrazzo und Kollegen von der Universität Washington in Seattle untersuchten 206 lesbische Frauen auf Anzeichen der bakteriellen Vaginose (BV). Bei der mikrobiologischen Untersuchung des Vaginalsekretes fiel ein Mangel an Lactobacillus acidophiles auf. Nur bei 49 % der Frauen fanden sich die Milchsäure produzierenden und für die Azidität des Vaginalsekretes so wichtigen Laktobazillen. Überdies hatten nur rund zwei Drittel der Frauen Bakterienstämme, die auch in der Lage waren, H2O2 zu produzieren, um somit für ein ausreichend saures Milieu zu sorgen, berichtete Dr. Marrazzo beim International Congress of Sexually Transmitted Diseases.

Bei der univarianten Analyse der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.