Lieber Mittwoch als Freitag

Autor: Rd

Patienten, die freitags aus dem Krankenhaus entlassen werden, haben eine schlechtere Prognose als diejenigen, die mittwochs nach Hause gehen. Das ergab eine Studie aus Kanada, bei der retrospektiv die Daten von über 2 400 000 Patienten zwischen 1990 und 2000 ausgewertet wurden.

Sowohl Todesfälle als auch Wiederaufnahmen ins Krankenhaus kamen bei den freitags Entlassenen signifikant häufiger vor. Möglichweise werden Patienten zum Teil auch wegen des am Wochenende reduzierten Personalschlüssels bevorzugt freitags nach Hause geschickt, heißt es im "Journal of the Canadian Medical Association". Dieser Umstand könnte dazu führen, dass bei einigen der Gesundheitszustand nicht ausreichend stabil bzw. noch keine adäquate gesundheitliche oder soziale Weiterbetreuung organisiert ist, vermuten die Autoren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.