Lungentransplantation als große Chance

Autor: AW

Lungentransplantation, ja oder nein? Mit dieser Frage müssen sich viele Mukoviszidose-Patienten früher oder später auseinandersetzen, denn mit zunehmendem Lebensalter lässt die Funktion ihrer kranken Lunge immer mehr nach.

Der „richtige“ Zeitpunkt für eine Lungentransplantation wird nicht nur durch die medizinische Notwendigkeit bestimmt, sondern hängt auch von der Bereitschaft des Patienten ab, ein fremdes Organ zu akzeptieren. Dieser Entscheidungsprozess benötigt Zeit, erklärte Dr. Christina Smaczny, Pneumologin an der Medizinischen Universitätsklinik Frankfurt, auf der 11. Deutschen Mukoviszidose-Tagung.

Verfahren der Wahl: Bilaterale Transplantation

Hat der Kranke Warnzeichen wie eine Hyperkapnie, einen kontinuierlichen Sauerstoffbedarf oder eine pulmonale Hypertonie entwickelt, ist es dringlich, die Lungentransplantation zu diskutieren. Einmal auf der Transplantations-Warteliste, wird die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.