Männer-Blase wie zugeschnürt

Autor: MW

Wenn Männer Probleme mit dem Wasser

 

lassen haben, muss es nicht an der Prostata liegen. Möglicherweise leiden sie unter Paruresis, einer Phobie, die es unmöglich macht, auf öffentlichen Toiletten zu urinieren.

Nicht hygienische Bedenken halten Patienten mit Paruresis von öffentlichen Toiletten fern. Vielmehr drehen sich ihre Ängste darum, beim Wasserlassen beobachtet oder gehört zu werden. In ausgeprägten Fällen kann es so weit gehen, dass die Betroffenen nur noch die Toilette in den eigenen vier Wänden benutzen, was den sozialen Handlungsspielraum empfindlich einschränkt.

Wettpinkeln als Auslöser

Überwiegend sind Männer betroffen, und die Häufigkeit dieser Sozialphobie wird vermutlich unterschätzt, da die meisten Patienten aus Scham nicht darüber berichten, schreiben Dr. PHILIPP HAMMELSTEIN und seine Kollegen von der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg in der Zeitschrift "Der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.