Magenschrittmacher für extrem Adipöse?

Autor: CG

Muss wirklich der Magen per Band geknebelt oder gar zerstückelt werden, um bei verzweifelten Dicken das Gewicht zu reduzieren? Neuere Verfahren wie die Magenstimulation arbeiten weit weniger invasiv. Was leisten sie?

Mega-Übergewicht und alle Abspeckbemühungen missglückt: Dann kann in vielen Fällen nur der Magenchirurg helfen. Eingriffe wie z.B. der Magenbypass oder Gastric Banding sind dabei keineswegs „Schönheits-Operationen“.

Bypass ist keine Schönheits-Op.
Mit dem deutlichen Gewichtsverlust, der dem Eingriff folgt, bessern sich Diabetes und Fettstoffwechselstörungen, Blutdruck und Harnsäurespiegel sinken, die fatale Schlafapnoe wird reduziert und muskuloskelettale Beschwerden schwinden. Doch die Vorstellung, den Magen „verstümmeln“ zu lassen, schreckt viele Betroffene ab.

Daher forscht man nach anderen, schonenden, reversiblen Verfahren. Im Jahr 1995 wurde erstmals einem Patienten ein...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.