Mallorca-Parasitose kommt gern als Lymphom daher!

Autor: AZA

Fieberschübe, Nachtschweiß, Abgeschlagenheit und dazu Panzytopenie und Milzschwellung: Wenn das mal kein Lymphom ist, dachte der Hausarzt des bisher gesunden 46-Jährigen. Doch der vermeintliche Krebs entpuppte sich als Reisesouvenir.

Nur ein einziger Auslandsaufenthalt ließ sich bei dem Patienten anamnestisch eruieren – eine acht Monate zurückliegende Mallorca-Reise. Dennoch begab man sich auf Parasitensuche. Denn die Sym-ptomentrias aus Fieber, Panzytopenie und Splenomegalie ist typisch für eine viszerale Leishmaniose, wie Dr. Christoph Lübbert von der Klinik und Poliklinik für Innere Medizin I der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und seine Kollegen in der Zeitschrift „Medizinische Klinik“ unterstreichen.

Leishmanien gibt‘s nur <forced-line-break />in Australien nicht

Und im Labor wurde man auch schnell fündig: Der Antikörpertiter gegen Leishmanien fiel mit 1<thin-space />:<thin-space />512 hochpositiv aus....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.