Mann merkt's nicht

Autor: Stefanie Kronenberger

Einige Männer haben mehr davon im Blut, andere weniger: Testosteron. Und selbst wenn Ärzte einen echten Mangel des Hormons feststellen, stört es die meisten Mannsbilder wenig. Erst im Alter klagen manche über Probleme.

Jeder vierte Mann über 30 Jahren weist einen niedrigen Testosteronspiegel auf. Das stellte eine neue US-amerikanische Studie von Andre B. Araujo und Kollegen fest. Klagen hörten die Forscher von den Betroffenen allerdings kaum: Nur knapp jeder 20. befragte Mann litt unter den Folgen, schreiben die Experten im Journal of Clinical Endocrinology and Metabolism (2007, online first).

Araujo und sein Team untersuchten knapp 1500 Männern zwischen 30 und 79 Jahren. Ein Viertel der Teilnehmer hatte einen erniedrigten Gesamttestosteronspiegel und jeder Zehnte wies zudem besonders wenig freies Testosteron im Blut auf. Viele dieser Männer aber litten nicht unter typischen Symptomen, wie Schlafstörungen,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.