Messer an die Zornesfalte!

Autor: CG

Wer Zornesfalten glättet, kann auch Migräne bändigen, melden Plastische Chirurgen. Kopfwehgeplagte freuen sich über den unerwarteten Nebeneffekt einer Schönheits-Operation.

Es war eine zufällige Beobachtung im Rahmen von Therapien mit Botulinumtoxin. "Die Kopfschmerzen sind besser geworden", stellten Migränepatienten verwundert fest, nachdem sie Falten hatten glätten lassen. Besonders Zornesfalten-Patienten konnten sich freuen: Die Injektion des Nervengiftes in den Corrugator-Muskel besserte die vernichtenden Schmerzen erheblich, wie Dr. DIRK F. RICHTER vom Dreifaltigkeitskrankenhaus Wesseling bei einer Pressekonferenz im Rahmen des VDPC/VDÄPC*-Kongresses berichtete.

Parallel dazu beobachteten die Kollegen, dass auch die operative Durchtrennung bzw. Entfernung des Stirnmuskels Migräne linderte oder vertrieb. Grund genug für eine Studie: Migränepatienten wurden...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.