Methotrexat wirkt auch bei Colitis ulcerosa

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: thinkstock

Methotrexat, das in der Therapie des M. Crohn schon lange eingesetzt wird, erwies sich jetzt auch bei Colitis ulcerosa als effektiv. Eine aktuelle Studie plädiert für die Gabe, wenn die Standardtherapie versagt.

Retrospektiv haben süddeutsche Forscher die Daten von 16 Patienten mit M. Crohn und von 37 mit Colitis ulcerosa ausgewertet. Alle waren im Verlauf ihrer Krankheit mit Methotrexat (MTX) behandelt worden, mehr als die Hälfte von ihnen galt als steroidabhängig, berichteten Dr. Janine Hartl und Kollegen von der Inneren Medizin I, Universitätsklinikum Regensburg, in einer Posterpräsentation.


Unter der Methotrexattherapie erreichten 41 % der Crohn-Patienten und 44 % der Colitis-Kranken eine Remission. Das Ansprechen war besser, wenn zuvor keine Steroidabhängigkeit bestand. Alter und Geschlecht der Patienten sowie Therapiedauer,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.