Migräne mit Herzkatheter heilen?

Autor: CG

Viele Migränekranke

würden die Prozedur

nicht scheuen: Einmal den

Herzkatheter über sich ergehen

lassen und so den Kopfschmerz

für immer zum Teufel

schicken, das wäre prima. Doch

über diese Therapieoption

streiten die Experten.

Das 13-jährige Mädchen litt seit Jahren unter einer Migräne mit Aura, die sie immer wieder außer Gefecht setzte, sodass sie reichlich Schulunterricht verpasste. Die neurologische Diagnostik einschließlich Bildgebung ergab nichts Auffälliges, doch der Kardiologe fand ein offenes Foramen ovale von beträchtlicher Größe. Nachdem man sich mit den Neurologen beraten sowie das Mädchen und seine Eltern eingehend über Nutzen und Risiken des Eingriffs aufgeklärt hatte, erfolgte der Verschluss des 28 mm messenden Herzwandlochs. Die Platzierung des Schirmchens verlief komplikationslos und das Mädchen ist seither symptomfrei, berichtete Dr. Michael J. Mullen vom Royal Brompton Hospital in London beim...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.