Anzeige

Migränetherapie erfordert Erwartungsmanagement

Medizin und Markt Autor: Dr. Anne Benckendorff

Nocebopräventiv wirken etwa das Ansprechen und Abbauen von Ängsten. Nocebopräventiv wirken etwa das Ansprechen und Abbauen von Ängsten. © iStock/MissTuni

CGRP-Antikörper gegen Migräne gelten als wirksam und nebenwirkungsarm. Manche Patienten setzen in sie zum Teil übergroße Hoffnungen. Andere können sich kaum vorstellen, dass ihnen noch irgendetwas hilft. Ein realistisches und positives Erwartungsmanagement ist ein wichtiger Schlüssel zum Erfolg.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige