Mistel gut für die Lebensqualität von Krebspatienten

Autor: Maria Weiß, Foto: thinkstock

Die Therapie mit Mistelextrakten führt zu einer Verbesserung der Lebensqualität bei Krebspatienten. Was seit 1920 schon praktiziert wird, wurde in einer Studie belegt.

No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..

Bei Krebserkrankungen setzen viele Patienten auf eine zusätzliche Misteltherapie. nach einer aktuellen Metaanalyse lässt sich dadurch wahrscheinlich die Lebensqualität verbessern.

Misteltherapie führt zur Apoptose-Induktion

1920 führte Rudolf Steiner, der Begründer der Anthroposophie, die Misteltherapie bei Krebserkrankungen ein. Inzwischen sind experimentell verschiedene Mechanismen wie Apoptose-Induktion, Stimulation immunkompetenter Zellen und DNA-Schutz von Monozyten nachgewiesen worden, die eine positive Wirkung bei Krebserkrankungen plausibel erscheinen lassen.


Einfach die weißen Früchte von den Bäumen zu pflücken, genügt nach Steiners Empfehlungen nicht. Vielmehr muss der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.