Mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss

Autor: BE

Bisher konnte man bei älteren Patienten den Nutzen nur auf gut Glück aus den Studien an jüngeren Patienten extrapolieren. Doch nun steht es fest, dass auch Patienten im Alter von 70 Jahren von einer Statintherapie profitieren können. Dies zeigt nun die PROSPER-Studie, deren Resultate Professor Dr. James Shepherd, University of Glasgow, erstmals präsentierte.

Mit knapp 6000 Männer und Frauen im Alter zwischen 70 und 82 Jahren ist die PROSPER-Studie die größte Statinstudie, die exklusiv ältere Patienten untersucht hat. Erstmals waren mehr Frauen als Männer eingeschlossen. Rund die Hälfte hatte einen nachgewiesene Gefäßkrankheit, 2500 hatten ein hohes Risiko auf Grund von Rauchen, erhöhtem Blutdruck oder Diabetes.

Durch eine Therapie mit 40 mg Pravastatin konnten die koronaren Ereignisse um 19 % gesenkt werden und die koronaren Todesfälle gar um 24 %. Die Häufigkeit der Schlaganfälle konnten nicht reduziert werden. Doch dies ist möglicherweise auf die relativ kurze Studiendauer von drei Jahren zurückzuführen. Auch bei anderen Studien machte sich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.