Mit adäquater Hygiene vor Augengrippe und Durchfall schützen

Autor: Maria Fett

Die Konjunktivitis epidemica ist extrem ansteckend. Die Konjunktivitis epidemica ist extrem ansteckend. © augeninfo.de; wikimedia/Marco Mayer

Besonders Neugeborenen, Kleinkindern und Immunsupprimierten können humane Adenoviren gefährlich werden. Doch auch gesunde Erwachsene sind nicht vor einer heiklen Infektion gefeit.

Zuletzt gingen bis zu 11 % der Atemwegsinfektionen, die beim Nationalen Referenzzentrum für Influenza untersucht wurden, auf Adenoviren zurück. Die Erreger kennt man auch als Auslöser von Durchfallerkrankungen und Bindehautentzündungen, wobei es selten zu schwereren Krankheitsverläufen kommt. Todesfälle sind die Ausnahme und betreffen meist immungeschwächte Personen, schreiben Privatdozent Dr. Albert Heim, Medizinische Hochschule Hannover, und sein Kollege vom Berliner Robert Koch-Institut, Dr. Ralf Dürrwald­. Man weiß allerdings, dass humane Adenoviren der Typen 3, 4, 7, 14 und 21 auch bei jungen, ansonsten gesunden Menschen mitunter zu schweren Infektionen der unteren Atemwege führen.

N...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.