Mit Farben Geist und Körper heilen (Seite 2)

Autor: Dr. Beatrice Wagner

Rot wirkt wärmend

Rot hat, als anderes Extrem, eine Wellenlänge von 750 Nanometern, diese Farbe ist damit relativ langwellig und energiearm. Und rötliche Töne wirken wärmend und beruhigend auf das Gemüt.

Dass Farben – sozusagen als Nebenbeieffekt – Körperempfindungen auslösen, ist laut Prof. Pöppel möglich, weil sie sowohl in den bewussten als auch in den unbewussten Bereichen des Gehirns wirken. So werden die Informationen aus der Netzhaut vom Zwischenhirn (Diencephalon) auf die Großhirnrinde (Neocortex) umgeschaltet, wo die gesehenen Farben dann interpretiert werden.

Farben machen Gefühle – bewusst und unbewusst

Andererseits wirkt Farbe aber auch unter Umgehung der bewussten Wahrnehmung, weil...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.