Mit Korianderöl gegen Fußpilz

Autor: Carstens- Stiftung, Foto: thinkstock

Eine neue Studie untersucht die antimykotische Wirkung von Koriander. Wie wirkt er sich auf Fußpilz aus?

News von der Karl und Veronica Carstens-Stiftung


Die 40 an Fußpilz im Zehenzwischenraum leidenden Teilnehmer der Studie wurden per Zufallsprinzip entweder der Koriandersalben-Gruppe oder aber der Placebo-Gruppe (Salbe ohne Wirkstoff) zugeteilt.


Über einen Zeitraum von 28 Tagen trugen die Probanden zwei Mal täglich die jeweilige Salbe auf die betroffenen Stellen auf. Mit Hilfe eines Fragebogens gaben die Patienten nach 14 und 28 Tagen an, ob sich der Fußpilz gebessert hat, und wie sie die Salbe vertragen hatten.


Parallel wurden an von den Patienten entnommenen mikrobiellen Proben vom Fußraum objektive mikroskopische Analysen durchgeführt. Für die Endauswertung standen die Daten von 35...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.