Mit Liposuktion gegen Gynäkomastie

Autor: Dr. Dorothea Ranft, Foto: thinkstock

Welcher Mann möchte schon mit Brüsten herumlaufen. Doch im Alter ist die Gynäkomastie eher die Regel als die Ausnahme. Wie kann man helfen?

Eine Vergrößerung der männlichen Brust wird allgemein als Gynäkomastie bezeichnet – auch wenn statt des Drüsenkörpers nur das Fettgewebe vermehrt ist. Die Bezeichnung „Pseudogynäkomastie“ für die reine Fettaugmentation hält Professor em. Dr. Walter Krause von der Klinik für Dermatologie und Allergologie am Universitätsklinikum Marburg nicht für gerechtfertigt.

Ungleichgewicht von Androgen- und Östrogenwirkung Grund für Gynäkomastie?

Man schätzt, dass etwa 60 % der Männer im Alter über 50 Jahren eine Gynäkomastie aufweisen. Als Maß für die Gewebsvermehrung dient die Dicke einer waagerechten Quetschfalte, sie sollte bei schlanken Patienten 2 cm nicht übersteigen (bei Adipositas 3 cm).


Ursach...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.