Mit oraler Immuntherapie die Erdnussallergie kontrollieren?

Autor: Dr. Anja Braunwarth; Foto: fotolia, quipu

Erdnuss-Spuren sind in vielen Lebensmitteln vorhanden, Allergiker sind steter Gefahr ausgesetzt. Desensibilisierung ist in Studien bei der Mehrheit der Probanden wirksam. Kann die Therapie dauerhaft Erfolg zeigen?


Ein Therapie- erfolg ist möglich, aber der Preis dafür ist hoch Die Wirksamkeit einer oralen Immun- therapie konnte schon mehrfach belegt werden. Gerade was die Desensibilisier- ung bei Erdnuss-allergien angeht, ist aber weiterhin Vorsicht geboten, mahnt Dr. Katharina Blümchen von der Klinik für Pädiatrie der Charité in Berlin, Campus Virchow-Klinikum.

Ein Großteil der Kinder mit überwiegend moderaten Nebenwirkungen spricht sehr gut darauf an, während andere sehr heftig reagieren. Dieses Muster findet sich in allen Untersuchungen wieder. „Wir wissen, dass wir vielen kleinen Patienten etwas Gutes damit tun können, es lässt sich aber nach wie vor nicht einschätzen, wer genau davon profitiert...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.