Mit welchem Eingriff das Arthroseknie gut fährt

Superschlitten und Extraflexion – beim Arthroseknie kann auch die modernste Endoprothetik schiefgehen. Prof. Fritsch aus Bayreuth sagt, was bei Athrose wirklich hilft – vom Muskelaufbau bis zum Gelenkersatz.

Das Röntgenbild ist unerbittlich: Schon im 40. Lebensjahr hat jeder Zweite hierzulande degenerative Gelenkveränderungen und jeder Vierte Beschwerden, berichtete Professor Dr. Klaus Fritsch von der Praxisgemeinschaft für orthopädische Chirurgie in Bayreuth auf der „practica“. Am häufigsten erwischt’s das Kniegelenk. Aber der Patient hat die Sache selbst in der Hand: Er kann den Verschleiß mit einfachen Mitteln aufhalten.

Dem Knie zuliebe sollten Betroffene vom Joggen zum Spazierengehen wechseln und den Quadrizeps gezielt auftrainieren. Beinmuskeln zu dehnen dürfte ebenfalls nutzen. Außerdem steht Entlastung auf dem Programm: Bei einem BMI über 25 sollten mindestens 5 % der Pfunde runter. Zur...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.