Mobbing machte Arzthelferin krank

Autor: Diana Niedernhöfer

Mobbing macht nicht vor Arztpraxen halt! Wie ein Arzt Mobbing erkennen kann und welche Maßnahmen empfehlenswert sind.

Früher ging Maja M. (Name geändert) gerne in die Praxis. Schließlich hatte die Praxismanagerin ihren Arbeitsplatz mit aufgebaut. Doch dann gründete ihr Chef mit einem anderen Hausarzt eine Gemeinschaftspraxis. „Die Praxismanagerin der anderen Praxis und ich bekamen denselben Aufgabenbereich zugeteilt”, erzählt die 35-Jährige.

 

Zusammen sollten sie den Empfang samt allen anfallenden Verwaltungstätigkeiten organisieren. Doch das ging gründlich schief. „Meine Kollegin kritisierte mich vom ersten Tag an. Das tat sie öffentlich und vor den Chefs. Hinter meinem Rücken stachelte sie die anderen Angestellten gegen mich auf ”, erzählt Maja. Die Kollegin erfand sogar Gründe, um sie systematisch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.