Modernes Management des Typ-1-Diabetes

Autor: Dr. Andrea Wülker, Foto: thinkstock

Junge Typ-1-Diabetiker will man vor Komplikationen und Folgeerkrankungen der Stoffwechselstörung bewahren: Welche Therapiestrategien gibt es dafür heute?

Zwar kann der Typ-1-Diabetes in jeder Altersgruppe auftreten, doch zählt er zu den häufigsten chronischen Erkrankungen des Kindesalters. Sehr häufig manifestiert sich die Erkrankung bei 5- bis 7-Jährigen oder um die Pubertät herum; Jungen und Männer sind etwas häufiger betroffen als Mädchen und Frauen.


Seit Jahren nimmt die Häufigkeit des Typ-1-Diabetes weltweit zu, schreiben Professor Dr. Mark A. Atkinson von der University of Florida, Gainesville, und seine Kollegen. In Deutschland steigt die Inzidenz jährlich um 2,6 % an. Zahlreiche Umweltfaktoren sollen die Epidemiologie des Typ-1-Diabetes beeinflussen.

Bei den meisten Patienten mit Typ-1- Diabetes lassen sich Immunphänomene...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.