MT-Video: Koloskopie

Autor: Medical Tribune

Ob zur Vorsorge, bei chronischen Entzündungen oder Verdacht auf ein Krebsleiden: Eine Darmspiegelung gehört zu den häufig durchgeführten Untersuchungsverfahren. Wie eine Koloskopie abläuft, erfahren Sie in unserem Video.

Die Koloskopie, auch Darmspiegelung genannt, ist ein medizinisches Verfahren zur Untersuchung des Dickdarms (Kolon). Der menschliche Dickdarm wird in verschiedene Abschnitte unterteilt: Rektum, Sigma (Colon sigmoideum), das absteigende Kolon (Colon descendens),  Querkolon (Colon transversum) und das aufsteigende Kolon (Colon ascendens). Der blind endende Anfangsteil des Dickdarms heißt Zäkum.

Nach Lagerung des Patienten auf die Seite wird eine flexible Kamera (Koloskop) rektal eingeführt. Das Einpumpen von Luft (Luftinsufflation) dient dem Aufdehnen der gefalteten Darmschleimhaut, sodass der Untersucher krankhafte Veränderungen besser erkennen kann.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.