Mürbe Knochen mit Basen stärken?

Autor: SK

Die erhöhte Säurebelastung in unserer modernen mehl- und fleisch-reichen Ernährung nagt am Knochen. Eine regelmäßige Alkalisierung scheint das Skelett vor dem Abbau zu schützen.

Erhöhte Säurebelastung hemmt die Osteoblasten, treibt den Muskelabbau und vermutlich auch die Gefäßalterung voran. In einer kontrollierten Studie mit Frauen in den Wechseljahren stieg die Knochenmasse durch die tägliche Einnahme von 30 mmol Kaliumzitrat deutlich an. Die Effekte waren mit denen von Östrogenrezeptor-Modulatoren vergleichbar, schreiben Dr. Sigrid Jehle und Professor Dr. Reto Krapf von der Medizinischen Universitätsklinik im Kantonsspital Bruderholz im „Schweizerischen Medizinischen Forum“.

Aktuell wird der Effekt von Kaliumzitrat auf die Knochendichte von Männern und Frauen zwischen 65 und 80 Jahren geprüft. Die Teilnehmer nehmen placebokontrolliert 60 mmol Kaliumzitrat täglich...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.