Muslimische Diabetiker brauchen gezielte Betreuung

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger

Muslimische Diabetiker müssen nicht nur den Insulinplan, sondern auch Religions-Vorschriften beachten. Gezielte Aufklärung ist unerlässlich, z.B. im Fastenmonat Ramadan.

Auch im diesen Jahr feierten viele Gläubige Ramadan. Zwischen Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang wird streng gefastet, was gerade in den langen und heißen Sommertagen auch zur körperliche Belastung wird. Darauf weist die Initiative Gesundheit & Arbeit (iga) in Ihrer aktuellen Ausgabe hin. 


Zu diesem Themenkomplex hat die iga eine Informationsbroschüre "<media 12840 _blank - "Gesund arbeiten während des Ramadans">Gesund arbeiten während des Ramadans</media>" gestaltet, mit Ideen für die Vereinbarkeit von Arbeiten und Fasten, Hinweise für Betriebsätze bis hin zu Beispielen aus der Praxis.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.