MVZ-Filiale möglich?

Autor: Dr. Karin Hahne

Wie steht es nach Inkrafttreten des VÄndG mit MVZs, die eigene Filialen eröffnen wollen? Ändert sich dabei etwas für den Hauptsitz?

<break-end />Dr. C. T., Allgemeinarzt in W.:

Unser MVZ besteht aus einem Allgemeinarzt und einem Anästhesisten. Kann das MVZ bereits jetzt eine Praxisfiliale eröffnen und einen Hautarzt einstellen und dort dort mit dem Schwerpunkt Hautkrankheiten arbeiten lassen?

Dr. Karin Hahne, Fachanwältin für Medizinrecht, Frankfurt/M.:

Derzeit besteht für ein MVZ unter denselben Voraussetzungen wie für eine Arztpraxis die Möglichkeit, eine Zweigpraxis bzw. eine ausgelagerte Praxisstätte zu eröffnen. Eine Zweigstelle mit identischem Leistungsangebot des Hauptsitzes wird nur bei Sicherstellungsbedarf genehmigt. In einer ausgelagerten Praxisstätte, die lediglich anzeigepflichtig ist, dürfen nur Leistungen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.