Nach dem Schlaganfall zum Kardiologen

Autor: CG

Hat ein Patient einen Schlaganfall oder eine TIA überstanden, so müssen Sie sich im weiteren Verlauf nicht nur um sein Gehirn sorgen. An Leib und Leben ist er noch stärker vonseiten seines Herzens bedroht. Welche Schutzmaßnahmen stehen an?

Von den Patienten, die einen zerebralen Insult überlebt haben, sterben die meisten nicht an einem Re-Insult, sondern an einem Herzinfarkt, berichtete Privatdozent Dr. Ulrich Laufs von der Universität Homburg/Saar bei der 31. Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie.´

Gründliche Diagnostik bei einem Herzfachmann tut also nicht nur not, um eine etwaige Emboliequelle als Apoplexursache zu enttarnen. Auch eine koronare Herzkrankheit bzw. entsprechende Risikofaktoren gilt es zu suchen. Würden Sie bei jedem Patienten nach einem Schlaganfall eine Echokardiographie durchführen? Auf diese Frage erntete Dr. Laufs vom Auditorium per TED-Abstimmung ein „Ja“ ohne Gegenstimmen.

Die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.