Nach einem Jahr sinnlos

Autor: Rd

Wenn Patienten ein Jahr nach Apoplex noch Schwierigkeiten mit dem Gehen haben, hilft ambulante Krankengymnastik wenig.

Das ergab eine englische Studie mit 146 Patienten, deren Apoplex mehr als ein Jahr zurücklag. Die eine Hälfte erhielt Physiotherapie, die andere blieb ohne Behandlung. Zwar war die Interventionsgruppe nach drei Monaten wenig aber signifikant mobiler. Nach sechs Monaten konnte man diesen Effekt jedoch nicht mehr nachweisen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.