Nach vier Wochen Training keine Rückenschmerzen mehr

Autor: Regine Schulte-Strathaus

Das Volksleiden Rückenschmerzen ist für die meisten Betroffenen ein ernst zu nehmendes Problem. Trotzdem gefährden schwindende Vergütungen und Bonus-Malus-Regelung die Versorgung von Schmerzpatienten mehr denn je. Mit neuen integrierten Konzepten wollen Experten die Versorgung der Schmerzpatienten sicherstellen.

Dirk W. freut sich: „Schon nach einer Woche intensiver Rückentherapie geht es mir so viel besser!“ Gerade mal dreieinhalb Wochen zuvor setzte den 39-jährigen Architekten ein Bandscheibenvorfall außer Gefecht. Der „Sitzarbeiter“ konnte sich kaum noch bewegen, schleppte sich als Notfall in die Klinik, bekam eine Schmerzspritze und Medikamente verschrieben, wurde krankgeschrieben und nach Hause geschickt. Dort musste er noch zwei Wochen warten, bis er einen Termin beim Facharzt bekam. Der Orthopäde verabschiedete ihn jedoch schon nach einer Fünf-Minuten-Sprechstunde mit den Worten: „Wir können jetzt nichts für sie tun, nur spritzen. Gehen sie nach Hause, es wird sich zurückbilden. Wenn nicht,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.