Nationale Versorgungsleitlinie "Diabetischer Fuß" 2010

Autor: Dr. Dorothea Ranft

Der Diabetes ist Fußkiller Nummer eins in Deutschland: Rund 70% aller Amputationen gehen auf sein Konto. Höchste Zeit gegenzusteuern. Experten zeigen, worauf es dabei am meisten ankommt.

Der Typ-2-Diabetes ist längst kein „Alterszucker“ mehr, im Gegenteil, er tritt bei immer jüngeren Patienten auf. Je länger der Verlauf, desto wichtiger ist die Prävention von Fußschäden.

Füße täglich waschen und cremen

Hier ist zuerst der Patient gefragt: Er sollte seine Füße selbst inspizieren, täglich mit lauwarmem Wasser reinigen und hinterher mit Feuchtigkeitscreme einreiben. Schwielen müssen entfernt werden und die Nagelpflege sollte nur noch stumpf erfolgen. Gut passende Konfektionsschuhe sind erlaubt, solange weder pAVK noch Neuropathie oder Fußdeformitäten dem entgegenstehen, heißt es in der Nationalen Versorgungsleitlinie (NVL)* zur Prävention und Behandlung diabetischer...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.