Neue Regeln für die Osteoporose-Therapie

Autor: abc

Kalzium muss nicht mehr unbedingt supplementiert werden, dafür mehr Vitamin D. Im neuen Leitlinien­entwurf des Dachverbandes Osteologie (DVO) bleibt vieles, wie es war, aber in manchem muss umgedacht werden.

 

Medizin ist ein schnelllebiges Geschäft. Dieser Erkenntnis trug der DVO Rechnung und überarbeitete unter Vorsitz von Professor Dr. Johannes Pfeilschifter vom Alfried Krupp Krankenhaus Steele in Essen seine erst drei Jahre alte Leitlinie zur Prophylaxe, Diagnostik und Therapie der Osteoporose.

Professor Dr. Andreas Kurth von der Orthopädischen Universitätsklinik Mainz stellte während des Kongresses Osteologie 2009 vor, was sich bei der primären Osteoporose ändern soll. Ganz allgemein, so der Kopräsident des Kongresses, werde die neue Leitlinie differenzierter sein als die bisherige. Das mache die Arbeit einerseits komplizierter, erlaube andererseits aber auch ein individuelleres Vorgehen.

Höc...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.