Neue Studie

Alten Männern mit Dysthymie fehlt möglicherweise Testosteron.

In einer Studie mit 220 Teilnehmern zeigten dysthyme Patienten mediane Testosteronwerte von nur 295 ng/dl, während depressive und Kontrollpatienten Werte von 425 ng/dl bzw. 423 ng/dl aufwiesen, heißt es im "American Journal of

Psychiatry".

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.