Neue „Verkehrsregeln“ für Diabetiker

Autor: Dr. Dorothea Ranft, Foto: pitopia, Daniel Käsler, 2012

Selbst für Lkw- und Busfahrer muss die Diagnose „Diabetes“ noch nicht das berufliche Aus bedeuten. Wann dürfen Ihre Dia­betiker ans Steuer?

Voraussetzung für die Annahme einer „Fahreignung“ ist, dass von dem Patienten aufgrund des körperlich-geistigen (psychischen) Zustandes keine Verkehrsgefährdung zu erwarten ist. Dabei spielt auch die Art des Fahrzeugs eine wesentliche Rolle. Aufgrund der unterschiedlichen Risiken und Anforderungen an den Chauffeur teilen die Leitlinienautoren die Fahrzeugklassen in zwei Gruppen ein. Die erste Gruppe umfasst ein breites Spektrum vom Kleinkraftrad und E-Rollstuhl bis zum Kleinlaster mit maximal 3,5 t Gesamtgewicht, in die zweite gehören größere Lkw, aber auch z.B. Busse und Taxis (s. Kasten).

Wiederholte schwere Hypoglykämien sind No-Go

„Grundsätzlich können gut eingestellte und geschulte D...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.