Neuen EBM professionell nutzen - Widerspruch gegen Abrechnung - Tipps zur Plausi-Prüfung

Autor: det

Wie kann der Praxisablauf mit Blick auf die neue Gebührenordnung optimiert werden? Wie prüfe ich die erste von der KV übermittelte Quartalsabrechnung, wann lohnt sich ein Widerspruch, und wie lege ich den am besten ein? Gefährdet mich die schärfere Plausibilitätsprüfung? Antworten auf diese Fragen geben ab 24. September praxisorientierte Seminare der Medical Tribune.

 

Praxisabläufe optimieren, im Budget bleiben, wichtige EBM-Streitpunkte aus dem hausärztlichen Alltag und ihre Lösung – diese Stichworte umreißen den Teil unseres Seminars, den Allgemeinarzt Dr. Volker Synatschke übernimmt. Eine aktuell wichtige Orientierungshilfe: Denn in Kürze kommt mit der ersten Abrechnung von der KV für viele Ärzte der Schock: Budget bzw. RLV überschritten, Zigtausende Punkte verschenkt, teilweise umsonst gearbeitet.

Und auch wenn Ihnen dies erspart bleibt: Würden Sie nicht gern besonders lohnende Leistungen erbringen, die zudem noch weniger als andere an den Zeiten der Plausibilitätsprüfungen nagen? Unser Referent setzt anhand von Fallbeispielen aus dem hausärztlichen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.