Nicht in die nächstbeste Klinik karren

Autor: uka

Auch wenn ein Infarktpatient vom aufnehmenden Krankenhaus noch in ein Zentrum für invasive Kardiologie gefahren werden muss - die Angioplastie ist im Vergleich zur Lyse allemal die bessere Wahl. Vorausgesetzt, der Transport von Klinik zu

 

Klinik dauert nicht allzu lang.

Eigentlich besteht kaum noch ein Zweifel, dass die primäre Angioplastie der Lyse beim Infarkt überlegen ist. Doch welches Kreiskrankenhaus ist schon personell, technisch und organisatorisch darauf eingerichtet, Tag und Nacht diesen Dienst vorzuhalten?

Dann bleibt nur noch, den Patienten von der Notaufnahme direkt in ein für primäre Angioplastien geeignetes Zentrum zu transportieren. Ob das angesichts der Transportrisiken und des Zeitverlustes für den Kranken im Vergleich zur Lyse die bessere Lösung ist, wurde in der Studie DANAMI*-2 getestet. Eingeschlossen waren 1572 Infarktpatienten. Sie wurden randomisiert entweder in eine von 24 "normalen" Kliniken oder in eines von fünf Zentren für...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.