Nicht verschreibungspflichtige Analgetika auf Chipkarte

Autor: Isabel Kuhlen, Foto: thinkstock

Wann gelten nicht verschreibungspflichtige Analgetika bei Kindern bzw. bei Erwachsenen als unwirtschaftlich?

Eine Allgemeinärztin fragt:

Die Arzneimittelrichtlinien besagen, dass die Analgetika-Verordnung von OTC-Präparaten nun auch bei Kindern unwirtschaftlich sei. Dann wäre ja Paracetamol, Ibuprofen etc. auch für Kinder bis 12 Jahre nicht mehr zu verordnen.

Isabel Kuhlen, Rechtsanwältin und Apothekerin:

Die Einschränkungen der Arzneimittelrichtlinien (AMR) bei Verordnungen für Kinder betreffen nicht die Verordnungsfähigkeit von nicht verschreibungspflichtigen Analgetika wie Paracetamol, Ibuprofen und ASS. Sie dürfen bei Kindern bis zum vollendeten 12. Lebensjahr bzw. bei Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr mit Entwicklungsstörungen zu lasten der GKV verordnet werden.  

Bei...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.