Nie wieder Brille

Autor: Günter Gerhardt

Der Hornhaut-Laser kann die Sehkraft in kürzester Zeit stärken. Im Idealfall benötigen fehlsichtige Menschen anschließend nie wieder eine Brille. Wann und für wen ist die sogenannte LASIK-Methode die richtige Wahl?

Feuerwehrfrau zu werden - davon träumt die 20-jährige Tanja W. schon lange. Schon diverse Male hat sie sich beworben, aber immer Fehlanzeige. "Wir setzen ein gutes Sehvermögen voraus. Eine Brille oder Kontaktlinsen sind bei Einsätzen nur hinderlich", bekam sie nach jedem Eignungstest zu hören. Tanja ist kurzsichtig, minus 5 Diop­trien auf beiden Augen, und trägt von Kindesbeinen an eine Brille. Gerade als sie schweren Herzens ihren ungwöhnlichen Traumberufswunsch begraben wollte, erzählte ihr eine Freundin, dass Augenärzte mit einem Laser die Fehlsichtigkeit verbessern könnten. LASIK heißt eine der Methoden: "Bei LASIK trägt ein Augenlaser das Innere der Hornhaut ab. Damit verändert sich die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.