Anzeige
Anzeige

Niederlassung? Jeder zweite Praxis-Chef würde einem jungen Arzt davon abraten

Autor: kol

Für jeden zweiten Praxisinhaber hat sich die wirtschaftliche Situation im Vergleich zu vor fünf Jahren verschlechtert. Und jeder zweite würde auch jungen Medizinern in Ausbildung von einer Niederlassung abraten.


Das besagt der aktuelle, dritte MLP-Gesundheitsreport. Die vom Institut für Demoskopie Allensbach (IfD) betreute, repräsentative Studie beinhaltet nicht nur Aussagen von 1800 Bürgern, sondern auch von gut 500 Vertrags- und Klinikärzten. Fazit des MLP-Vorstands-vorsitzenden Dr. Uwe Schroeder-Wilberg: „Bürger wie Ärzte beurteilen den aktuellen Stand des Gesundheitssystems zwar immer noch gut, aber gleichzeitig zeigt sich ein deutlicher Vertrauensverlust beider Gruppen.“ Es sei eine Tendenz, die sich seit der ersten Befragung 2006 zeige und die „ein klares Warnsignal“ darstelle. Einschnitte, Zuzahlungen und Budgetierungen seien nicht spurlos an den Menschen vorbeigegangen.

IfD-Geschäftsführerin...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.

Anzeige