Anzeige

Blutdruck Niedriger ist besser – auch bei Senioren

Autor: Dr. Anne Benckendorff

Auch für Senioren gilt: Ordentlich runter mit dem Blutdruck. Auch für Senioren gilt: Ordentlich runter mit dem Blutdruck. © LIGHTFIELD STUDIOS – stock.adobe.com
Anzeige

Den Blutdruck im Alter kräftig senken ja oder nein? An dieser Frage scheiden sich die Geister. Eine aktuelle Studie spricht nun wieder eher dafür.

Dass eine stärkere Blutdrucksenkung selbst Menschen über 75 Jahre noch einen kardiovaskulären Benefit bringt, wurde in der vieldiskutierten SPRINT-Studie nachgewiesen. Doch nach jüngeren Beobachtungsstudien schien wieder Vorsicht geboten. Nun zeigt eine neue Studie: Auch bei den Älteren ist weniger mehr.

Eingeschlossen wurden 8.511 Patienten zwischen 60 und 80 Jahren, die einen systolischen Blutdruck zwischen 140 und 190 mmHg hatten oder bereits Antihypertensiva erhielten. Bei der einen Hälfte wurde ein systolischer Zielblutdruck zwischen 130 und 150 mmHg, bei der anderen zwischen 110 und 130 mmHg angestrebt. Der primäre Endpunkt setzte sich aus Schlaganfall, akutem Koronarsyndrom, akuter dekompensierte Herzinsuffizienz, koronarer Revaskularisation, Vorhofflimmern und kardiovaskulärem Tod zusammen.

Nach einem Jahr betrugen die systolischen Drucke in der intensiver eingestellten Gruppe 127,5 mmHg und in der Standardgruppe 135,3 mmHg, sie blieben im medianen Follow-up von 3,3 Jahren stabil. Während des Follow-ups erlitten unter Intensivtherapie 3,5 % der Patienten eines der definierten Ereignisse (vs. 4,6 % unter Standardbehandlung). Das entsprach einer Risikoreduktion um 26 %, die auch für fast alle einzelnen Ereignisse Signifikanz erreichte. Abgesehen von einer höheren Hypotonierate in der Intensivgruppe (3,4 vs. 2,6 %) waren die Nebenwirkungen vergleichbar.

In einem Editorial betonen die Kommentatoren, dass der Blutdruck nicht das alleinige Ziel der Therapie sein darf, sondern man das gesamte kardiovaskuläre Risiko im Blick haben und adressieren muss.

Quelle:
1. Zhang W et al. N Engl J Med 2021; DOI: 10.1056/NEJMoa2111437
2. Nelson MR. N Engl J Med 2021; DOI: 10.1056/NEJMe2112992

Anzeige