Nur Freunde verlängern das Leben

Autor: SK

Ein soziales Netzwerk aus guten Freunden und Vertrauten vermindert das Risiko, früh zu sterben, signifikant.

 

 

Wer dagegen nur mit treusorgenden Verwandten aufwarten kann, verlängert dadurch sein Leben nicht signifikant. Das ergab eine australische Studie an fast 1500 70-Jährigen, die über zehn Jahre beobachtet wurden. Personen mit dem festesten Freundeskreis hatten ein um 22 % erniedrigtes Todesrisiko, schreiben die Forscher im „Journal of Epidemiology and Communitiy Health". Die Autoren vermuten, dass ein dichtes Freundesnetz dem Leben Sinn gibt und die Alten anspornt, auf ihre Gesundheit zu achten. Zudem können Freunde positiven Einfluss ausüben, das Selbstwertgefühl erhöhen und bei Problemen soziale Unterstützung bieten. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.