Omega-Fettsäuren schützen nicht vor Krebs

Autor: Carola Gessner

Weder Omega-3-Fettsäuren noch andere Antioxidanzien schützen vor Krebs. Das ergab eine Studienübersicht.

In einer Analyse von insgesamt 20 Studien haben Wissenschaftler die Datenlage klar herausgearbeitet: Weder das Magenkarzinom noch eine andere von insgesamt elf untersuchten Karzinomarten ließen sich in dieser Analyse durch die Einnahme von Omega-3-Fettsäuren beeindrucken. Das referierte Wolfgang Fischbach vom Klinikum Aschaffenburg beim Gastro-Update. Wie er weiter ausführte, haben auch andere Antioxidanzien (Vitamine A, C, E, Beta-Karotin, Selen) die in sie gesetzten Krebsschutz-Hoffnungen in den Studien nicht erfüllt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.