Anzeige

Opioid-induzierte Obstipation (OIC) – häufiger Grund für Abbruch der Schmerztherapie

Medizin und Markt Autor: Pressemitteilung – Kyowa Kirin

Viele Patienten scheuen sich davor, über ihre Stuhlprobleme zu sprechen. (Agenturfoto) Viele Patienten scheuen sich davor, über ihre Stuhlprobleme zu sprechen. (Agenturfoto) © iStock/Anut21ng

OIC ist eine häufige Nebenwirkung einer Opioidtherapie, der heute ein eigenständiger Krankheitswert zugemessen wird. Die betroffenen Patienten leiden unter einer deutlich eingeschränkten Lebensqualität.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.
Anzeige