Pädophilen rechtzeitig helfen

Autor: AFP

Für die allermeisten Bürger sind Pädophile einfach Sexualverbrecher. Ärzte der Berliner Charité bieten innerhalb eines Projektes vorbeugende Behandlung an - damit die Betroffenen lernen können, mit ihrer Neigung zu leben, ohne dass es zu einer strafbaren Tat kommt.

Allein das Wort Pädophilie löst bei den meisten ein Schaudern aus und weckt Erinnerungen an schreckliche Sexualverbrechen an Minderjährigen. Ärzte an der Berliner Charité glauben, dass man Menschen mit pädophiler Neigung vor allem helfen muss, um zu vermeiden, dass sie sich irgendwann an Kindern vergreifen. In einem langfristig angelegten Projekt wollen Mediziner und Psychologen den Betroffenen helfen, ihre unglückselige Neigung zu bekämpfen. Anonym und kostenlos sollen die Teilnehmer in 45 wöchentlichen Sitzungen lernen, ihr Verhalten zu kontrollieren. Die erste schmerzhafte Erkenntnis müsse dabei sein, "dass die Neigung nicht weggeht", sagt der Projektleiter Klaus Beier. "Das große Ziel...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.