Patienten fordern mehr Labor

Autor: khb

Nach Einschätzung des Verbandes der Krankenversicherten (VKVD) setzen

 

die rot-grünen Reformpläne falsche finanzielle Anreize. Patienten, die Früherkennungs- oder Vorsorgeprogramme nutzen, müssten

 

davon auch profitieren, meint VKVD-Präsident Heinz

 

Windisch. Insbesondere werde die moderne Labormedizin bei der Früherkennung zu wenig genutzt.

Beim Deutschen Labortag haben die Fachärzte der Zunft Ende Juni auf die großen Fortschritte der Labormedizin aufmerksam gemacht und Ihre Leistungen herausgestellt. Neue Testverfahren und moderne Diagnosegeräte markieren danach Fortschritt für Diagnostik und Therapie, der gesetzlich Krankenversicherten aber nur unzureichend zugänglich gemacht wird, kritisiert Windisch. Es gebe Unterversorgung.

Neue Tests keine Kassenleistung

Für Krankenkassen und Ärzte, kritisiert der VKVD, sei jeder unterbliebene Labor-Test gespartes Geld. Nur so sei zu erklären, meint Windisch, warum Labortests, die in vielen Ländern längst Standard seien, in Deutschland noch immer nicht zu den GKV-Leistungen gehörten und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.