pAVK auf die Schliche kommen – so gelingt‘s

Autor: CG

Bei einer klassischen Claudicatio intermittens ist die pAVK-Diagnose ein Kinderspiel. Doch viele Arterienkranke beschreiben untypische Beinbeschwerden oder haben gar keine Symptome. Wie fischt man ohne großen Aufwand ernsthaft Gefäßkranke rechtzeitig heraus?

Nur ein kleiner Teil aller pAVK-Patienten bietet Ihnen die klassische Claudicatio. Andere berichten atypische Beinbeschwerden oder gar keine Symptome (z.B. wenn fehlende Pulse als Zufallsbefund festgestellt werden). Also benötigen Sie andere AVK-Indizien.

Haarlose Zehen haben oft Sauerstoffmangel

Klinisch können sich neben kalter Haut auch Blässe, Rötung und livide Verfärbung finden. Schauen Sie nach den Härchen auf den Zehen: Ihr Fehlen spricht oft für mangelnde arterielle O2-Zufuhr. Ulzera (meist trocken und schmerzhaft) sitzen nicht wie Venengeschwüre am Innenknöchel, sondern lateral, an Mittelfußköpfchen oder Zehenspitzen.

Fußpulse werden getastet oder mit einem Dopplergerät gesucht....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.