PDE-5-Hemmer dauerhaft auch bei BPH

Zur Therapie der erektilen Dysfunktion (ED) stehen derzeit drei Inhibitoren der Phosphodiesterase 5 (PDE 5) zur Verfügung. Alle verhelfen vielen der Betroffenen zu einer befriedigenden Erektion und sind gut verträglich. Einen relevanten Unterschied gibt es jedoch bei der Halbwertszeit. Sie beträgt für Tadalafil (Cialis®) 17,5 Stunden und damit vier- bis fünfmal mehr als für die beiden anderen PDE-5-Hemmer. Bei einer Bedarfsmedikation mit 10 oder 20 mg hat die Substanz daher ein Wirkzeitfenster von mindestens 36 Stunden, was ein Sexualleben ohne „Termindruck“ erlaubt.

Low-dose-Therapie für ständige Bereitschaft

Außerdem ermöglicht die lange Halbwertszeit eine niedrig dosierte Dauerbehandlung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.