Pflanzenkost senkt Blutdruck

Autor: Rd

Wer fünf mal täglich Obst und Gemüse isst, kann schon nach einem halben Jahr mit erhöhten Antioxidanzien-Spiegeln und einer positiven Wirkung auf den Blutdruck rechnen.

Eine englische Arbeitsgruppe hatte 344 gesunde Probanden zwischen 25 und 64 Jahren zu einer solchen Kostumstellung ermuntert. Die Kontrollgruppe umfasste 346 Personen und ernährte sich weiter wie bisher, d.h. mit etwa 3,5 Portionen Obst- und Gemüse täglich. Nach sechs Monaten waren die Spiegel von alpha-Caroten, β-Caroten, Lutein, β-Kryptoxanthin und Vitamin C in der Interventionsfraktion signifikant stärker angestiegen als bei der Kontrolle. Zudem sank in der Verumgruppe der Blutdruck systolisch um 2 mmHg bzw. diastolisch um 1,6 mmHg, heißt es im "Lancet". Bei den Kontrollprobanden verminderte sich der diastolische Druck nur um 0,3 mmHg, während der systolische sogar um 1,4 mmHg anstieg.

...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.