„Pille danach“ auch rezeptlos sicher

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: Apothekerkammer

Seit 16. März 2015 gibt es bei uns die „Pille danach“ rezeptfrei in der Apotheke zu kaufen. Ein Experte hat zusammengetragen, was Sie über diese Verhütungsmittel wissen sollten.

Die neue Regelung sieht vor, dass die „Pille danach“ ausschließlich in der Apotheke gekauft werden kann und die Abgabe auch nur persönlich erfolgen darf. Ein Versand oder der Bezug übers Internet sind damit ausgeschlossen. Es muss eine Beratung erfolgen, da bei 50 % der Frauen je nach Zyklusstand eine Konzeption gar nicht möglich ist und sich die Pilleneinnahme als unnötig erweist. Die postkoitale Kontrazeption ist auch für Typ-1- und Typ-2-Diabetikerinnen geeignet, berichtete Dr. Helmut Kleinwechter vom Diabetologikum Kiel.

Kostenübernahme durch KV nicht ohne Rezept möglich

Die Patientinnen müssen über 14 Jahre als sein, jüngere Mädchen brauchen die Einwilligung der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.