Pneumonie beim Hund gefangen

Autor: Rd

Merkwürdige Lungenentzündung mit einem Mischbild aus Infektion und allergischer Reaktion? Insbesondere bei Menschen rumänischer oder russischer Herkunft oder auch bei Kenia-Urlaubs-Anamnese sollte man an den Hundebandwurm denken.

Eine junge Patientin wird mit Husten und hohem Fieber in die Klinik eingeliefert, das Röntgen-Thorax-Bild zeigt Infiltrate sowie eine Zyste mit Spiegelbildung. Auch in der Leber entdecken die Kollegen per Ultraschall und CT weitere Zysten. Diagnostisch wegweisend die Blutbefunde: Eine Leukozytose von 20 000/ml mit 70 % Eosinophilen lenkt den Verdacht auf eine Parasitose, die sich serologisch als Echinokokkose bestätigt. So beschrieb Dr. Bernd Köhler von der Tropenmedizinischen Abteilung der Missionsärztlichen Klinik Würzburg auf dem 21. Tropenmedizinischen Colloquium einen typischen Hundebandwurm-Fall.

Die Eier von Echinococcus granulosus werden mit dem Kot von Hunden ausgeschieden, dann...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.