Postvirale Arthritis nach der Grippe

Autor: Birgit Maronde Foto: thinkstock

Auch Influenza-B-Viren können offensichtlich eine postvirale Arthritis auslösen. Kollegen aus Dresden haben einen solchen Fall beobachtet.

Im Februar 2008 erkrankte eine 12-Jährige mit typischen Symptomen der Grippe. Mittels PCR und Viruskultur konnte eine Influenza-B gesichert werden. Etwa drei Wochen später klagte das Mädchen dann plötzlich über eine schmerzende Zehe am linken Fuß.

Im Bereich des proximalen Interphalangeal (PIP)-Gelenkes war die linke Mittelzehe geschwollen, gerötet und überwärmt. Eine Woche später stellten sich die gleichen Symptome am Metatarsophalangeal (MTP)-Gelenk der linken Großzehe ein. Das Mädchen fühlte sich matt und krank, hatte jedoch kein Fieber.

Der Verlauf sprach für eine postinfektiöse Arthritis

Unter der Behandlung mit Ibuprofen besserten sich zwar die Beschwerden, doch bei der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.