Präventive Koloskopie gegen Darmkrebs – Durchbruch oder Unsinn?

Autor: abc

Pro und Contra zum endoskopischen Screenig auf Dickdarmkrebs - Professor Dr. Michael Jung, Mainz und Prof. Dr. Ingrid Mühlhauser, Hamburg, nehmen Stellung

PRO:

Mortalität wird klar gesenkt

Professor Dr. Michael Jung, St.-Hildegardis-Krankenhaus, Mainz

Das endoskopische Screening auf Dickdarmkrebs hat für Professor Dr. Michael Jung vom St.-Hildegardis-Krankenhaus in Mainz so viele Vorteile, dass es nur konsequent war, die Koloskopie in das gesetzliche Screeningprogramm aufzunehmen. „Worauf hätten wir eigentlich noch warten sollen?“

Bald 86 % weniger <ls />Darmkrebsfälle?

Immerhin liege das Lebenszeitrisiko für ein kolorektales Karzinom bei 5 % bis 6 %. In Deutschland gibt es jährlich über 60 000 Neuerkrankungen, etwa 30 000 Menschen sterben an dem Krebs, in der Regel nach langem Leiden. Dabei ist gut dokumentiert, dass die Entdeckung und das...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.